FG Digital Health: User-Centred-Design für Medizinprodukte

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FG Digital Health: User-Centred-Design für Medizinprodukte

Mai 6 @ 17:30 - 19:00 CEST

User-Centred-Design für Medizinprodukte am Beispiel der Radiologie-Software AI-Rad Companion von Siemens Healthineers

Zum Meeting per MS-Teams

Bei der Entwicklung und Gestaltung von Medizinprodukten stellen die Usability und User Experience (UX) entscheidende Faktoren dar, denn sie ermöglichen eine intuitive und sichere Bedienung. In unserem Vortrag klären wir, was unter den beiden Begriffen zu verstehen ist und welche Mehrwerte durch den konsequenten Einsatz von UX-Methoden generiert werden können. Dabei geben wir einen Überblick über den User-Centred-Design-Prozess, der die Perspektiven vieler beteiligter Stakeholder bei der Entwicklung von Medizinprodukten berücksichtigt: Anwender (Patienten / Professionals), Entwickler, Designer, Risikomanager, Projektleiter und Product Owner. Außerdem stellen wir einen praxisnahen Leitfaden am Beispiel der Radiologie-Software AI-RAD Companion von Siemens Healthineers vor, der Antworten auf Fragen bei der Planung von Zertifizierungsprozessen liefert: Wie erhebe ich Nutzerbedürfnisse und mögliche Risiken am Produkt? Wie übersetze ich diese in konkrete Produktanforderungen? Was muss ich bei der Dokumentation beachten?

Referentinnen
Ariane Jäger, Senior UX Consultant, UseTree GmbH
Ariane Jäger ist Industriedesignerin und Expertin für Interaktive Systeme. Sie hat umfassende Erfahrungen im Management von Softwareprodukten während des gesamten Designprozesses – von der Research-Phase über die Konzeption von Prototypen bis hin zu iterativen Testverfahren. Unter ihrer sorgfältigen und mutigen Leitung entstehen innovative und zukunftsfähige Produkte, die stets den Kontext einbeziehen. Der Kontext ist der Nutzer in seinem tatsächlichen Arbeitsumfeld.

 

Cornelia Lüderitz, UX Consultant, UseTree GmbH
Cornelia Lüderitz ist Psychologin mit Spezialisierung auf Human Factors und gestaltet Interaktionen zwischen Mensch und Technik. Dafür arbeitet sie sich tief und gründlich in unbekannte Software-Strukturen ein und entwickelt im Team komplexe, aber intuitiv bedienbare Produkte. Ihre Arbeit bei UseTree geht somit weit über den analytischen und problemorientierten Bereich einer Psychologin hinaus, hin zu einem lösungsorientierten, konzeptionellen Arbeiten.

 

 

Details

Datum:
Mai 6
Zeit:
17:30 - 19:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,