Blog

Safety & Security Night – We bring light into darkness

“We bring light into darkness” – auf der Safety & Security Night in Wiesbaden am 30. August wurden die Schlagworte Safety, Security und Privacy unter verschiedenen Aspekten von Referenten und Teilnehmern beleuchtet.

Der Abend startete mit einem Parforce-Ritt durch die „Buzzwords Cloud & Co. aus Sicht von Safety, Security und Privacy“ von Sebastian Rohr (accessec GmbH). In der anschließenden Experience-Round entspann sich eine Diskussion, um die Sicherheit der Daten und des Zugriffs auf die Cloud-Server.

Prof. Dr. Jan Pelzl (Computer Security Hochschule Hamm-Lippstadt) betonte wiederum die Sicherheitsaspekte in der industriellen IT. Da die Technik „schlauer“ wird, wie man am Wachstum von intelligenten Systemen erkennt, wachsen auch die Herausforderungen an die moderne IT. Er bemängelte zudem, dass es oftmals zu lange braucht Sicherheitslücken zu schließen, manchmal Jahre.

Im Rollenspiel-Vortrag von Frank Blendinger und Lutz Marquardt (Method Park) zum Thema Clean Code wurde zudem deutlich, dass noch heute viele Basics beim Entwickeln und Testen nicht beachtet werden. Ein Aspekt, der dabei anschließend rege diskutiert wurde, war die sozialen Kompetenzen – unter dem Stichwort „Reviews sind keine Kritik“.

Vera Gebhardt (tecmata), Leiterin der Fachgruppe Safety & Security, fasste in ihrem Fazit den Standpunkt der Experten des Abends zusammen: „Wir müssen ein sicherheitsbewusstes Denken schaffen, eine Bewusstsein auf allen Ebenen für die Safety & Security-Aspekte eines Produktes.“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.