Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker

Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker

Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker ist seit 2003 Mitglied im Präsidium und seit September 2015 ist sie die Präsidentin des ASQF e.V.

Frau Prof. Schieferdecker studierte Mathematische Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin und promovierte 1994 an der Technischen Universität Berlin zu leistungserweiterten Spezifikationen und der Analyse von Dienstqualitätseigenschaften.

Von 1997 bis 2004 war sie Leiterin des Kompetenzzentrums für Testen, Interoperabilität und Performanz (TIP). Von 2003 bis 2011 hat Frau Prof. Schieferdecker an der Technischen Universität Berlin zum Entwurf und Testen von Telekommunikationssystemen gelehrt. Sie war Gastforscherin u.a. am International Computer Science Institute (ICSI), Berkeley/USA, am Centre de recherche informatique de Montréal (CRIM), Canada, an der University of Oslo, Norwegen, und der University of Queensland, Brisbane/Australien. Von 2008 bis 2011 war Frau Prof. Schieferdecker Direktorin des Integrierten Graduiertenprogramms für Human-Centric Communication. Bis Dezember 2013 war sie Leiterin des Kompetenzzentrums für Modellierung und Testen (MOTION, heute System Quality Center – SQC) am Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Berlin. Seit Januar 2015 leitet sie das Institut gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Hauswirt.

Frau Prof. Schieferdecker ist u.a. Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), des IEEE, GTB, ACM und der Gesellschaft für Informatik. Des Weiteren ist sie Mitglied der Nationalen Plattform Zukunftsstadt, der acatech-Arbeitsgruppe Stadt der Zukunft, Mitglied des Smart City Netzwerks Berlin sowie der Fraunhofer Morgenstadt.