Prof. Dr. Joachim Hornegger

Prof. Dr. Joachim Hornegger

Prof. Dr. Joachim Hornegger ist seit 2013 Mitglied im Präsidium des ASQF e.V.

Herr Prof. Hornegger studierte Informatik mit Nebenfach Mathematik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und promovierte 1996 mit einer Arbeit zur statistischen Objektmodellierung und -erkennung.

Von 1997 bis 1998 war Herr Prof. Hornegger Gastwissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.) und am Computer Science Department der Stanford University. Nach dem Auslandsaufenthalt wechselte er in die Industrie und wurde Entwicklungsingenieur bei Siemens Medical Solutions. Im Jahr 2001 übernahm er im Geschäftsgebiet „Angiographie- und Röntgensysteme“ die Leitung für die Medizinische Bildverarbeitung und 2003 die Gesamtverantwortung für die Bildsystementwicklung. Begleitend zu seiner Industrietätigkeit war Herr Prof. Hornegger Gastdozent an den Universitäten in Erlangen (1998 – 1999), Eichstätt-Ingolstadt (2000) und Mannheim (2000 – 2003). Im Rahmen des Management-Trainings bei Siemens hat er ergänzend zu seiner Informatikausbildung einen Abschluss in „Advanced Management“ an der Duke University erworben.

2005 übernahm Herr Prof. Hornegger den Lehrstuhl für Mustererkennung an der Technischen Fakultät und wurde Zweitmitglied der Medizinischen Fakultät der FAU. Von 2009 bis 2011 engagierte sich Herr Prof. Hornegger als Prodekan für Informatik. Er ist Sprecher der Kollegialen Leitung des Zentralinstituts für Medizintechnik (ZIMT), Sprecher der Studienkommission Medizintechnik und Initiator des 2009 eingeführten Studiengangs Medizintechnik. Des Weiteren ist er Mitglied des Leitungskreises der Max-Planck-Research School on Optics and Imaging (IMPRS) und der Erlangen Graduate School on Advanced Optical Technologies (SAOT). Von 2011 bis 2015 war Herr Prof. Hornegger zudem als Vizepräsident für Forschung Mitglied der Universitätsleitung der FAU tätig. Seit April 2015 ist er Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).