Blog

Wechsel an der ASQF-Spitze: Ludger Meyer ist neuer ASQF-Präsident

Das neue ASQF-Präsidium: (v.l.nr.) Manfred Baumgartner, Prof. Dr. Karin Vosseberg, Prof. Dr. Andreas Spillner, Norbert Kastner, Ludger Meyer (nicht auf dem Bild: Prof. Dr. Joachim Hornegger, Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Nadine Wiechatzek)

Potsdam/Erlangen, 03.12.2019

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des ASQF e.V. am 28. November 2019 in Erlangen fanden die Wahlen zum ASQF-Präsidium statt.

Neuer Präsident ist Ludger Meyer (Siemens AG), der zuvor als Vizepäsident agierte. Mit seinem verstärkten Engagement will er den ASQF weiter vorantreiben.
Meyer freut sich über die Wahl zum ASQF-Präsidenten und verspricht:
„Wir befinden uns mitten im digitalen Wandel, der alle betrifft, mit Themen und Buzzwords, wie Internet of Things, KI, New Work und vieles mehr. Ich will und werde helfen, dass diese Themen im bewährten Expertennetzwerk des ASQF weiterentwickelt, vertieft und geschult werden. Als ASQF Präsident werde ich daran arbeiten, dass wir als der positive Beeinflusser, die jüngere Generation würde Influencer sagen, in der digitalisierten Welt gesehen werden.”

Prof. Dr. Ina Schieferdecker (BMBF) trat nach 4 Jahren als ASQF-Präsidentin nicht erneut zur Wahl an. Mit einem Videogruß wandte sie sich an die Mitglieder und betonte die inhaltliche Modernisierung und finanzielle Stabilisierung des ASQF. Dem ASQF bleibt Prof. Dr. Schieferdecker weiterhin als Beisitzerin verbunden und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit zum Wohl der Software-, System- und Prozessqualität.

ASQF-Hauptgeschäftsführer Stephan Goericke gratulierte Ludger Meyer zum neuen Amt und hob hervor: „Mit diesen Wahlen wurden die Präsiden in ihrer guten Arbeit bestätigt. Gleichzeitig gibt es mit der neuen Vizepräsidentin, Nadine Wiechatzek und dem neuen Beisitzer, Prof. Dr. Andreas Spillner, weitere Perspektiven, die in der Weiterentwicklung des Vereins helfen. Es gilt nun in gemeinsamer Arbeit zukunftsfähige Visionen umzusetzen und die Stimme des ASQF e.V. weiter auszubauen und zu stärken.“

Das Präsidium umfasst nach den Wahlen folgende Mitglieder:

  • Präsident: Ludger Meyer
  • Vizepräsidenten: Norbert Kastner (selbständiger Unternehmensberater) und Nadine Wiechatzek (Bundespresseamt)
  • Beisitzer: Manfred Baumgartner (Nagarro GmbH), Prof. Dr. Joachim Hornegger (FAU Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Ina Schieferdecker (BMBF), Prof. Dr. Andreas Spillner (Hochschule Bremen, em.), Prof. Dr. Karin Vosseberg (Hochschule Bremerhaven)

1996 in Erlangen gegründet ist der ASQF e.V. (Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V.) heute der wichtigste Akteur und Ansprechpartner für Softwarequalität im deutschsprachigen Raum. Zu den rund 1.300 Mitgliedern gehören Unternehmen wie SAP, Siemens, Continental Automotive, die Deutsche Bundesbank, zahlreiche leistungsstarke kleine- und mittelständische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie renommierte Fachleute und Spezialisten.

Herzstück des ASQF sind seine rund 50 themenspezifischen Fachgruppen zu Inhalten wie Automotive, Agilität, Safety und Security, natürlich weiterhin auch Software Test und vielen mehr (www.asqf.de). In deren Kontext finden jährlich etwa 100 Veranstaltungen sowie mehr als 10 Konferenzen statt.  Diese bieten Raum für den Austausch der vielfältigen Expertisen der ASQF-Mitglieder. Der konstruktive Diskurs in den Veranstaltungen fördert das Matchmaking zwischen Herausforderungen und Lösungen unter den Teilnehmern.

Der ASQF ist alleiniger Gesellschafter des 2004 gegründeten International Software Quality Institute und Herausgeber des seit 2006 erscheinenden SQ-Magazins, der wichtigsten deutschsprachigen Veröffentlichung zum Thema Software- und System-Qualität.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.