Blog

Die Schiefertafel von gestern ist heute das Tablet

Medienrat Stephan Goericke fordert technische Mindeststandards für alle Schulen

Potsdam, 4. Februar 2019 – Besser lernen ohne Smartphone? Handyverbot an deutschen Schulen? Was in diesen Wochen in Politik und Medien diskutiert wird, geht am tatsächlichen Problem vorbei. Davon ist Stephan Goericke, Medienrat der Medienanstalt von Berlin und Brandenburg, überzeugt. In seinem Grußwort anlässlich des Aktionstages zum Safer Internet Day wandte er sich am 5. Februar im Landtag Brandenburg mit diesem Anliegen an Politik und Medien.

„Wie sollen unsere Kinder den Umgang mit technischen Geräten lernen, wenn man sie im Unterricht nicht einsetzt? Wir sind weit von der Schule 4.0 entfernt, solange Schüler stapelweise Kopien nach Hause bringen, die sie dann beginnen einzuheften”, sagt Goericke.  

Damit spricht Goericke ein grundsätzliches Problem an: Viele der Aktivitäten des Bundes und der Länder, um das Internet in die Schule zu bringen, versickern als Einzelinitiativen im Sand. Die wirklichen Probleme werden nicht in Angriff genommen. So fehlt es an einer  besserer Ausbildung für Lehrer und verpflichtende, technische Mindeststandards für alle Schulen – auch für private. Digital hochmotivierte Lehrer sollten die Technik zu Verfügung haben, die sie benötigen. Sprich schnelles W-Lan im Unterricht und didaktisches Material für das Lernen mit Medien sowie die technische Ausstattung.  

„Verbote von Handys verschieben das Problem nur in die Freizeit. Viel effektiver wäre es, digitale Medien zentral in den Unterricht zu bringen. Ich könnte mir einen Kurs zur Mediennutzung vorstellen. Zum Beispiel in der vierten Klasse. Dort lernen die Kinder alles, was sie für das Internet brauchen: Die Grundregeln des Surfens, wie und wo sie sicher und erfolgreich recherchieren, welche Lernangebote es gibt und wie sie mit dem Schultablet umgehen”, schlägt Goericke vor. 

Solche Tablets für das abgeschirmte Schulnetz vorzubereiten ist – die Infrastruktur vorausgesetzt – technisch überhaupt kein Problem mehr. Dann können sie im geschützten Bereich, digitales Leben ausprobieren, bekommen das Material für Hausaufgaben in die Cloud und lernen den Umgang mit der Technik. Medienunterricht macht so nicht nur der Informatiklehrer sondern findet immer schneller Einzug in den allgemeinen Unterricht, der dadurch an Qualität und Modernität gewinnt.

Stephan Goericke ist Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der Vorsitzende der electonic media school (ems). Er leitet als Hauptgeschäftsführer den Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF), einen der größten IT-Fachverbände Deutschlands und ist Geschäftsführer der iSQI GmbH, die internationale Zertifizierungsstelle für IT-Kräfte.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.