Blog

Future Testing

Was bringt die Zukunft des Testens mit sich?

Unter dem Motto „Future Testing – Die Zukunft des Testens meistern“ diskutierten die Teilnehmer des 2. Testing Day NRW am 16. März über die Themen IoT und Security. Denn gerade Themen wie Internet of Things bestimmen die Zukunft des Software Test.

Prof. Dr. Andreas Spillner referierte in seiner Keynote „Testen: was war – was ist – was wird“ über vergangene und zukünftige Entwicklungen beim Software Testing. Dr. Thomas Bauer vom Fraunhofer IESE wiederum betonte die Bedeutung von Security-Maßnahmen in seinem Vortrag „Frühzeitige Absicherung von Safety- und Security-Anforderungen in vernetzten technischen Systemen“. Aus seiner Forschung heraus, die sich mit Safety- und Security-Aspekten befasst, stellte er die Architekturentwicklung mit virtuellem Prototyp als möglichen Lösungsansatz vor. Karl-Heinz John wiederum durchleuchtete den Begriff IoT bzw. Industrie 4.0 unter gesellschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten. Dabei kam auch die Bedeutung für den Tester nicht zu kurz: Denn fremde Welten kommunizieren nach neuen Gesetzen (IT meets production) und bilden dabei neue komplexe Herausforderungen für den Test 4.0.

Im Anschluss diskutierten die Gäste und Referenten intensiv beim World Café – ein offener Workshop, moderiert von Michael Fischlein (Sogeti). Auch die Sponsoren und Aussteller Assystem, imbus, CGI, iSQI und Sogeti brachten sich dabei lebhaft in die Debatte ein und hatten schließlich die Möglichkeit sich und ihre Produkte intensiv beim „Walk the Talk“ den Teilnehmern vorzustellen.

Wir danken den Sponsoren und besonders den Gastgebern der Fachgruppe Software Test NRW, Andreas Reuys und Rainer Deußen, und dem Moderator Michael Fischlein für einen gelungenen Testing Day NRW. Auf ein Neues im Jahr 2018!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.